Regelwerk

Allgemeine Regeln:

Alle Raubfisch Treffen die durch Lilix-International Fishing Club e.V organisiert werden, werden durchgeführt in erster Linie nach den geltenden Gesetzen und Regeln in

  • Deutschland
  • dem jeweiligen Bundesland
  • und dem jeweiligen Angelverein bzw. privaten Gewässer- Wirtschaft.

Da die Treffen auch an verschiedenen Gewässern stattfinden, werden vor jedem Treffen zusätzliche Regeln erörtert.  Beispiel: An manchen Gewässer sind nur Köder mit einem Einzelhaken erlaubt, und auf den anderen auch die Drilligshaken, oder z.B.: nur Blinker erlaubt, und/ oder auch Silikon und andere Kunstköder. Das alles wird vorher bekanntgegeben.

Jeder Teilnehmer hat mitzuführen:

  • Gültigen Fischereischein
  • Unterfangkescher
  • Maßband o.ä.
  • Priest/ Fischtöter
  • Messer
  • Hakenlöser

Bei unseren Treffen wird nur das Angeln mit einer Spinnrute und Kunstködern erlaubt.

Jegliches Anfüttern ist verboten

Der Köder muss direkt mit der Schnur verbunden werden, entweder direkt ,oder mithilfe eines Karabiners. D.h.: es ist nicht erlaubt den die Schnur zusätzlich zu beschweren. Z.B.: Sbirolinos, Tremarella, Drop-Shot, Split- Shot, Texas/ Carolina- Rigs usw. sind nicht erlaubt.

Die Ausrüstung soll am Gewässer so platziert werden, dass die anderen Teilnehmer dadurch nicht behindert werden.

Verhaltensregeln beim Angeln:

Weidgerechter Umgang mit den gefangenen Fischen!

Der Fisch muss mithilfe eines Unterfangkescher aus dem Wasser gehoben werden, gemessen und weidgerecht getötet werden!

Respektvoller Umgang mit der Natur und den Tieren!

Geworfen wird nur nach vorne, in der eigene Zone, damit die neben einem stehende Angler nicht behindert werden.

Es ist verboten:

  • Fische gewollt am Körper zu haken ( Gehakte Fische werden beim Wiegen nicht berücksichtigt).
  • Das Werfen der Köder in die benachbarte Zonen, oder die Schnüre der anderen zu überwerfen.
  • Müll am Ufer liegenzulassen
  • Im Wasser zu Waten
  • Fische die nah am Ufer stehen zu Keschern.
  • Benutzen eines Echolots
  • Fische an andere Teilnehmer übergeben.

Ablauf des Treffens:

Die Angelplätze werden ausgelost. Platztausch nur nach Pfiff der grünen Pfeife, und nach dem Muster der vorher ausgemacht wird.

Nach Beendigung des Treffens wird der Fang aller Teilnehmer registriert. Angenommen werden alle Raubfische die nicht „gehakt“ wurden.

An Forellenteichen werden nur Salmoniden registriert.

Die Registrierung erfolgt am letzten Angelplatz. Bitte am Platz bleiben bis die Fische registriert wurden!

Jeder Teilnehmer muss die Fische in einem Behältis zum Wiegen übergeben ( z.B. in einer Plastiktüte)

Übergeben der Fische an andere Teilnehmer vor dem Wiegen ist nicht erlaubt.

Zur Protokolierung sind immer mehrere Personen anwesend

Vergewissern Sie sich bitte bei der Registrierung Ihres Fanges ob alles stimmt, und lassen Sie die Abweichungen sofort berichtigen! Spätere Reklamationen werden nicht angenommen!

Am Ende des Treffens werden die drei besten Ergebnisse Ausgezeichnet!